funquadrat_WortBildmarke lernquadrat_franchise_WortBildmarke

Frequently Asked Questions (FAQ)

Seit über 15 Jahren beraten wir Franchiseinteressenten. Hier haben wir die häufigsten Fragen und Antworten rund um das LernQuadrat Franchisesystem für Sie zusammengefasst.

Aufgaben des Franchise-Partners

Der Franchise-Partner setzt das erprobte Konzept im lokalen Bereich um. Er betreut die Kunden vor Ort und steigert mit guter Arbeit weiter die Bekanntheit der Marke. Er sorgt für lokales und regionales Marketing, eine gute Organisation in seiner Firma, für die Motivation und Schulung der Mitarbeiter, für ein angenehmes Klima und erstklassige Leistungen für seine Kunden und gibt dem Franchisegeber Rückmeldungen zu den systemeigenen Produkten, Preisen, Organisationsstrukturen sowie zu denen, die er beim lokalen Mitbewerb beobachtet.

Der Franchise-Partner ist der direkte Kontakt zum Kunden, der damit immer vom Chef persönlich bedient wird. Der Inhaber eines LernQuadrats gibt Schülern das gute Gefühl, Kunde zu sein - und nicht Patient oder Insasse. Das macht den Unterschied!

Tägliche Arbeitszeit

Wir sind Montag bis Freitag mindestens von 14 – 17 Uhr für unsere Kunden da. In dieser Zeit sind Sie auf jeden Fall persönlich im Institut anwesend. Darüber hinaus können Sie Ihre Zeit völlig frei einteilen. Der Unterricht findet natürlich immer dann statt, wenn die Schüler es brauchen, dazu müssen Sie aber nicht unbedingt selbst im Institut anwesend sein. Wenn alles perfekt organisiert ist, kommen Ihre Lehrkräfte auch einmal ohne Sie aus.

Urlaub

Der Rhythmus der Schule bestimmt das Leben im LernQuadrat. Immer dann, wenn Schüler Unterstützung brauchen, ist es wichtig, dass Sie da sind und sich um Ihre Kunden kümmern. Daher machen wir nur dann Ferien, wenn auch die Schule Ferien macht und das sind 4-5 Wochen im Juli und eine Woche zu Weihnachten. Zu allen übrigen (Ferien-)Zeiten findet Unterricht statt. In Ihrem eigenen Interesse als selbständiger Unternehmer werden Sie Ihren Urlaub danach planen. Und damit Ihre Kunden auch während Ihres Sommer-Urlaubs gut betreut sind, bieten wir Ihnen im Juli ein zentrales Telefonservice an. So können Sie ganz beruhigt ausspannen.

Tätigkeit

Die beiden allerwichtigsten Tätigkeiten sind die Betreuung Ihrer Kunden und die individuelle Einteilung des Unterrichts für jeden Schüler. Legen Sie darauf den allergrößten Wert, das ist der Schlüssel zum Erfolg! Wie das geht, erfahren Sie in unserer ausführlichen Basisschulung vor dem Start und in regelmäßigen weiterführenden Seminaren mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Wochenstunden

Je nach Größe des Institutes sind Sie zwischen 20 und 40 Wochenstunden tätig, in sehr großen Instituten oder auch zu Beginn Ihrer Tätigkeit durchaus auch länger. Allerdings können Sie sich Ihre Arbeitszeit frei einteilen im Einklang mit den Bedürfnissen Ihrer Kunden. Der einzige Fixpunkt ist unsere Büroöffnungszeit Montag bis Freitag 14 – 17 Uhr. In dieser Zeit sind Sie auf jeden Fall persönlich im Standort anwesend.

Selbst unterrichten ja/nein?

Im LernQuadrat ist beides möglich. In kleineren Instituten widmen Sie einen Teil Ihrer Arbeitszeit dem Unterrichten, unterstützt von Ihrem Lehrkräfte-Team, damit alle Fächer abgedeckt sind. In größeren Instituten sind Sie vollauf damit beschäftigt, Ihre Kunden optimal zu beraten und zu betreuen und den Unterricht zu organisieren. So können Sie ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben Ihre Arbeit gestalten. Sie entscheiden vor Vertragsabschluss, welche Richtung Sie gerne einschlagen möchten. Wir schlagen Ihnen dafür passende Gebiete vor.

Förderungen

Österreichweit gibt es das Unternehmensgründungsprogramm des AMS. Darüber hinaus bietet jedes Bundesland regionale Förderungen an. Wir empfehlen Ihnen, sich bei der zuständigen Behörde in Ihrem Gebiet diesbezüglich zu erkundigen.

Muss ich persönlich den Standort leiten?

Ihre persönliche Beziehung zu Ihren Kunden ist der Schlüssel zum Erfolg. Ihre Kunden bringen Ihnen sehr viel Vertrauen entgegen, das an Ihre Person geknüpft und nicht beliebig übertragbar ist. Deshalb ist es unumgänglich, dass Sie selbst den Standort leiten und immer für Ihre Kunden da sind.

Warum Franchise-Partner scheitern?

Wenn Sie unsere Ratschläge und Anleitungen befolgen, dann ist Ihr Erfolg gesichert.

Wir machen Unterricht seit 1986 und Franchising seit 1996. Das ist ein sehr langer Zeitraum, in dem wir viel Wissen und Erfahrung gesammelt haben. Sie bekommen von uns das gesamte Know-how, das Sie zur erfolgreichen Führung eines Institutes brauchen und werden während der gesamten Dauer der Partnerschaft laufend und regelmäßig beraten.

Kann ich von zu Hause arbeiten?

Manche Arbeiten, vor allem administrative Tätigkeiten oder Telefonate können Sie sehr gut von zu Hause erledigen. Besorgungen oder Schulbesuche lassen sich bequem am Vormittag unterbringen. Am Nachmittag und bisweilen auch am Abend sind Sie im Institut persönlich anwesend.

Muss ich Pädagoge sein?

Zur Leitung eines Institutes sind zuallererst gesunder Menschenverstand, Empathie, Organisationstalent und Freude an der Arbeit mit Menschen wichtig. Was Ihnen dann noch an Kenntnissen fehlt, lernen Sie in unseren ausführlichen Schulungen.

Ich will selbst unterrichten, geht das?

In kleinen Instituten bis maximal ca. € 70.000,- Umsatz pro Jahr können, ja sollen Sie sogar selbst unterrichten. Solche Mini-Institute sind genau für die Franchise-Partner konzipiert, die gerne selbst unterrichten möchten und zusätzlich auch noch Unterricht organisieren wollen, den sie selbst nicht abdecken können und dazu mit anderen Lehrkräften zusammenarbeiten. In größeren Instituten sind Sie vollauf mit der Betreuung Ihrer Kunden und dem Organisieren des Unterrichts ausgelastet. Da bleibt keine Zeit, um selbst zu unterrichten. Wenn einmal eine Lehrkraft ausfällt und Sie selbst das Fach beherrschen, dann können Sie natürlich auch einmal einspringen.

Ich habe kleine Kinder, ist das vereinbar?

Die Betreuung von Kindern wird in den Familien sehr unterschiedlich gehandhabt. Wichtig ist, dass Sie am Nachmittag und auch abends regelmäßige Betreuung für Ihre Kinder haben. Bitte rechnen Sie damit, dass Sie immer wieder bis 18 oder 19 Uhr im Institut anwesend sind.

Gibt es eine Einstiegsgebühr?

Beim LernQuadrat gibt es keine Einstiegsgebühr.

LernQuadrat Newsletter